Sie feiern ihr Jubiläum mit einem „Tag der offenen Tür“: Die Feuerwehr Kummerfeld lädt am 24. Mai zur Party ein.

Fix was los in der Kummerfelder Feuerwache: Die ehrenamtlichen Brandbekämpfer bereiten sich mit Hochdruck auf ihre Aktionen zum 125-jährigen Bestehen vor. Am Sonnabend, 24. Mai, steht der „Tag der offenen Tür“ auf dem Programm. Gefeiert wird von 14 bis 18 Uhr an der Feuerwache im Bornbarg 16a.

„Alle sind eingebunden“, berichtet Wehrführer Marc-Oliver Peters. In unterschiedlichen Arbeitsgruppen würden die Brandbekämpfer die Aktionen für Sonnabend vorbereiten – eine zeitintensive Angelegenheit. „Für so eine Veranstaltung

Gibt es Brandschutz-Mängel an der Bilsbek-Schule?

Feuer im ersten Stock. Zwei Klassen der Bilsbek Schule von Flammen und ätzendem Rauch eingeschlossen. Um Punkt 15 Uhr wählt Schulleiter Manfred Hansen den Notruf 112. So begann die gemeinsame Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehren von Kummerfeld und Prisdorf. Zwei Stunden später, bei Kaffee und Kuchen in der Prisdorfer Feuerwehrhalle, hatten vor allem die geretteten Kinder tolle Geschichten zu erzählen.

Mehr als eine Stunde lang haben die Kinder auf ihre „Rettung“ warten müssen, verkündete ein aufgeregtes Mädchen. Die Schulkameraden Lars, Marvin und Eric hielten das für Übertreibung: „Bei uns waren sie ganz schnell“, erinnerten sie sich. Das war auch wichtig, denn die drei lagen „verletzt“ im Flur, einer von ihnen war sogar „bewusstlos“. Rauchmaschinen sorgten für Qualm und die Retter von der Kummerfelder Wehr gingen mit Atemschutzgerät ans Werk. Nach knapp 15 Minuten